Zuschuss Krankenversicherung 2018

Das System der Krankenversicherungen ist in Deutschland in zwei große Zweige geteilt. Es gibt die Möglichkeit zwischen einer gesetzlichen und einer privaten Krankenversicherung zu wählen. Beide Versicherungen können je nach individueller Situation die richtige Entscheidung sein. Für die gesetzlich Krankenversicherten besteht auch die Option der privaten Zusatzversicherungen, wie beispielsweise die Pflegeversicherung. Arbeitnehmer, die im Angestelltenverhältnis tätig sind, müssen einen Jahresbruttoeinkommen von mindestens 56.250 Euro erwirtschaften, um in eine PKV wechsel zu können. Der Dienstherr übernimmt bis zu 50 Prozent der Beiträge, wodurch sich eine PKV für diese Berufsgruppe häufig mehr lohnt.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Zuschuss Krankenversicherung : Nutzen für den Verbraucher

Krankenzusatz Versicherung

Zuschuss Krankenversicherung 2016

Alle Arbeitnehmer, deren Einkommen unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze der Sozialversicherung liegt, sind in der Regel in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Sie teilen sich mit ihrem Arbeitgeber die Beiträge zur Krankenversicherung. Die privat krankenversicherten Arbeitnehmer erhalten einen Zuschuss zu ihrer Krankenversicherung.

Leistungen der Krankenversicherungen

Die privaten Krankenversicherungen bieten normalerweise bessere Leistungen an als die gesetzlichen Krankenversicherungen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen gewähren ihren Versicherten eine solide Grundversorgung. In diese Grundversorgung sind automatisch alle Familienmitglieder einbezogen. Denn die gesetzlichen Krankenkassen beruhen auf einem Solidarsystem. Hier erfahren alles zu den Testergebnissen der privaten Krankenversicherung.

Grundversorgung und Familienversicherung

Das Solidarsystem der gesetzlichen Krankenversicherungen umfasst alle Kinder, die Ehegatten, die über kein eigenes Einkommen verfügen. Die privaten Krankenversicherungen hingegen kennen nur die einzelnen Policen, die für jedes Familienmitglied abgeschlossen werden müssen. Auch die privaten Zusatzversicherungen für die gesetzlich Krankenversicherten müssen für jede Person einzeln abgeschlossen werden.

Festzuschuss laut DAK

Frontzahnlücke mit vier nebeneinander fehlenden Zähnen 477,25€ 572,70€ 620,43€ 954,50€
Restzahnbestand bis zu 3 Zähnen im Unterkiefer 336,98€ 404,38€ 438,07€ 673,96€
Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der klinischen Krone 142,22€ 170,66€ 184,89€ 284,44€

Quelle: DAK-Ges

Kosten der Versicherungen

Die gesetzlichen Krankenversicherungen kosten eine monatliche Prämie, die für alle Familienmitglieder einmalig gezahlt wird. Darüber hinaus entstehen dann weitere Kosten für alle speziellen Behandlungen, die nicht zur Grundversorgung zählen. Auch die privaten Krankenversicherungen werden monatlich gezahlt. Doch diese Versicherungen bieten einen umfassenden Komplettschutz an, der keine weiteren Kosten verursacht. Mehr Informationen zum Thema Kosten erhalten Sie hier.

Arbeitgeberzuschuss laut lohn-info.de

in der Krankenversicherung (alle Bundesländer) monatlich in der Pflege­versicherung
(außer Sachsen)
monatlich
in der Pflege­versicherung
(nur Sachsen)
monatlich
Für PKV-versicherte Arbeit­nehmer, die in der GKV Anspruch auf Kranken­geld hätten (Grundlage: allgemeiner Beitrags­satz) Für PKV-versicherte Arbeit­nehmer, die in der GKV keinen Anspruch auf Kranken­geld hätten (z.B. weiter beschäftigte Alters­rentner; Grundlage: ermäßigter Beitrags­satz)
2009 (1. Halbjahr) 268,28 € 257,25 € 35,83 € 17,46 €
2009 (2. Halbjahr) 257,25 € 246,23 € 35,83 € 17,46 €
2010 262,50 € 251,25 € 36,56 € 17,81 €
2011 271,01 € 259,88 € 36,20 € 17,63 €
2012 279,23 € 267,75 € 37,29 € 18,17 €
2013 287,44 € 275,63 € 40,36 € 20,67 €
2014 295,65 € 283,50 € 41,51 € 21,26 €
2015 301,13 € 288,75 € 48,47 € 27,84 €
2016 309,34 € 296,63 € 49,79 € 28,60 €
2017 317,55 € 304,50 € 55,46 € 33,71 €
2018 323,03 € 309,75 € 56,42 € 34,29 €

Zuschuss in Höhe eines Arbeitgeberanteils

Da die gesetzlich Krankenversicherten von ihrem Arbeitgeber einen Anteil zur Versicherung Monat für Monat gezahlt bekommen, können auch die privat Krankenversicherten einen Beitrag von ihrem Arbeitgeber verlangen. Dieser Beitrag wird Zuschuss genannt. Der Zuschuss kann bis zur Höhe des maximalen Anteils zur gesetzlichen Krankenversicherung gewährt werden.

Zuschuss nur für Arbeitnehmer

Alle Arbeitnehmer, deren Gehalt über der Beitragsbemessungsgrenze der Sozialversicherung liegt, können entweder freiwillig gesetzlich versichert bleiben oder den Wechsel in die private Krankenversicherung vornehmen. Arbeitnehmer können sich dann den Zuschuss zur privaten Krankenversicherung nach Vorlage ihrer Police beim Arbeitgeber monatlich mit dem Lohn auszahlen lassen. Wenn Sie mögen können Sie hier mehr zum Thema PKV Tarife erfahren.

Beamte und Selbständige

Auch Beamte erhalten aus ihrer Vergütung einen Bestandteil speziell für die private Krankenversicherung gezahlt. In der Regel müssen Beamte sich aber nur zu einer geringen Quote privat krankenversichern, da sie eine Art Beihilfe von ihrem Dienstherrn im Krankheitsfall erhalten. Nur selbständige Unternehmer müssen im aktiven Arbeitsleben alle Beiträge zur Krankenversicherung selbst aufbringen.

Kostenvergleich der Versicherungen

Vor dem Abschluss einer privaten Krankenversicherung für Selbständige lohnt sich ein genauer Kosten- und Leistungsvergleich. Die Grundversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung sollte die Mindestabsicherung auch in jeder privaten Krankenversicherung sein. Darüber hinaus bieten aber viele private Krankenversicherungen Zusatzleistungen an, die die gesetzlichen Krankenversicherungen nicht vorsehen. Ab wann eine PKV abgeschlossen sollte erfahren Sie hier.

Private Krankenversicherungen ohne Zuschuss

Da für selbständige Unternehmer ein Zuschuss für die Krankenversicherung nicht in Betracht kommt, lohnt sich in der Regel eine solide Absicherung in der privaten Krankenversicherung. Denn die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung kann teuer sein. Die Kosten, die eine freiwillige gesetzliche Krankenversicherung verursacht, können dann in eine private leistungsstarke Krankenversicherung investiert werden.

Jetzt Vergleich anfordern

Zuschuss Krankenversicherung nutzen

Der Vorteil einer gesetzlichen Krankenversicherung ist sicherlich die Möglichkeit der kostenfreien Versicherung der Familienmitglieder. Kinder und Ehegatten erhalten dieselbe Grundversorgung wie der Hauptversicherte. Doch für Singles und junge Familien kann es sinnvoll sein, den Zuschuss zur privaten Krankenversicherung vom Arbeitgeber zu nutzen. Denn junge Menschen zahlen häufig niedrige Beiträge in den privaten Versicherungen und können sich für jedes Familienmitglied eine Police leisten.

Private Krankenversicherung mit guten Leistungen

Da die privaten Krankenversicherungen gute Leistungen bieten und nur selten eine Heilmethode ablehnen oder gar die Übernahme der Kosten verweigern, lohnt es sich, den Zuschuss des Arbeitgebers für eine private Versicherung zu verwenden. Denn je höher das monatliche Einkommen ist, desto teurer werden auch die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Dies gilt immer bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze. Mehr zum Thema Leistung auch auf diesem Beitrag.

Zuschuss zur Pflegeversicherung

Arbeitnehmer sind nicht nur in der Krankenversicherung versichert, sie sind auch in der Regel in der Pflegeversicherung versichert. Der Arbeitgeber, der einen Zuschuss zur privaten Krankenversicherung in den Grenzen des Höchstsatzes zahlen muss, der muss auch für die Pflegeversicherung einen Zuschuss zahlen. Für diesen Zuschuss gilt ebenfalls der Höchstsatz, der sich aus der Beitragsbemessungsgrenze berechnet.

Alle individuellen Faktoren vor der Entscheidung abwägen

Die Entscheidung für oder gegen eine Krankenversicherung hängt von vielen Faktoren ab. Die Höhe des Einkommens, die Anzahl der Familienmitglieder, die individuellen Ansprüche an die Versicherung und viele andere Gegebenheiten sind ausschlaggebend für die Wahl der Versicherung. Die Option der privaten Zusatzversicherung zu den gesetzlichen Krankenversicherungen darf dabei nie außer Betracht bleiben.

Zuschuss Krankenversicherung

Für alle Arbeitnehmer, die einen Zuschuss zur privaten Krankenversicherung in Höhe des höchsten Arbeitgeberanteils zur gesetzlichen Krankenversicherung erhalten können und für Beamte lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenversicherung. Doch auch für Selbständige kann die private Krankenversicherung ohne Zuschuss günstig sein. Auf jeden Fall sollte ein möglicher Zuschuss immer in die Kalkulation vor Abschluss der Versicherung einbezogen werden. Wer einen Zuschuss von seinem Arbeitbgeber für die PKV erhält, bekommt auch immer für die Pflegeversicherung einen Zuschuss. Hier können Sie sich ein Angebot anfordern

Jetzt Vergleich anfordern
Quellen: