Zahnspange private Krankenversicherung

In Deutschland besteht eine Versicherungspflicht, wenn es un die Krankenversicherung geht. Die Leistungen zwischen der GKV und PKV sind sehr unterschiedlich. Das wird besonders bei den Erstattungen für die Zahnspange deutlich. Da die Krankenkasse die Behandlung für Kieferorthopädie übernimmt, zahlt die PKV auch eine Zahnspange. Meist sind die Leistungen hier umfangreicher als bei einer gesetzlichen. Eine Spange erhalten nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Versicherer des Jahres laut DISQ

  • 1 Münchener Verein 81,6 sehr gut
  • 2 HUK-Coburg 80,0 sehr gut
  • 3 HUK24 79,5 gut
  • 4 CosmosDirekt 78,3 gut
  • 5 R+V 77,9 gut
  • 6 Ergo Direkt 77,8 gut
  • 7 DEVK 75,2 gut
  • 8 Debeka 75,1 gut
  • 9 Hannoversche 74,6 gut
  • 10 Allianz 74,5 gut
  • 11 Barmenia 74,0 gut
  • 12 Württembergische 72,5 gut
  • 13 Sparkassen Direktversicherung 72,4 gut
  • 14 Provinzial Rheinland 72,0 gut
  • 15 Axa 71,7 gut
  • 16 Heidelberger Leben 71,6 gut
  • 17 Westfälische Provinzial 70,9 gut
  • 18 Volkswohl Bund 69,8 befriedigend
  • 19 VHV 69,3 befriedigend
  • 20 Europa 69,0 befriedigend
  • 21 Zurich 68,9 befriedigend
  • 22 DA Direkt 68,9 befriedigend
  • 23 Continentale 68,0 befriedigend
  • 24 Provinzial Nord 68,0 befriedigend
  • 25 Swiss Life 66,9 befriedigend
  • 26 AachenMünchener 66,6 befriedigend
  • 27 WWK 66,4 befriedigend
  • 28 Gothaer 65,8 befriedigend
  • 29 SV Sparkassenversicherung 65,8 befriedigend
  • 30 Mecklenburgische 65,6 befriedigend
  • 31 Neue Leben 64,4 befriedigend
  • 32 Nürnberger 64,3 befriedigend
  • 33 VGH 63,7 befriedigend
  • 34 Signal Iduna 63,6 befriedigend
  • 35 ADAC 63,3 befriedigend

Zahnspange private Krankenversicherung: Anspruch

Zahnspange private Krankenversicherung

Wer die Versicherungspflichtgrenze überschreitet darf die private Krankenversicherung nutzen. Der Verbraucher der darunter liegt muss die gesetzliche weiterhin nehmen. Die Versicherungspflichtgrenze wird auch noch als Jahresarbeitentgeltgrenze bezeichnet. Geregelt wird sie nach §6 Absatz 6 SGB V. Im Jahr 2017 liegt sie bereits etwas höher als im Jahr zuvor. So liegt sie bei 57.600 Euro. Um die private Krankenversicherung nutzen zu können, muss das Bruttoeinkommen mindestens ein Jahr lang darüber liegen.

Jetzt Vergleich anfordern

kostenblick.de informiert

Auch Erwachsene haben Anspruch auf eine Zahnspange

Auch Studenten können die Vorzüge einer privaten Krankenversicherung nutzen. Dies ist sogar unabhängig vom Gehalt.

Der zu zahlende Tarif kann bei einer privaten Krankenversicherung sehr unterschiedlich ausfallen. Dabei richtet er sich vor allem nach folgenden Faktoren:

  • Alter des Versicherungsnehmers
  • gewünschte Leistungen
  • der aktuelle Gesundheitszustand
  • die Berufsgruppe
  • Eventuell genutzte Zusatzversicherungen, wie zum Beispiel die einer Zahnspange (auch eine feste)

Vorteile einer privaten Krankenversicherung für die Zahnspange

Viele glauben, dass eine private Krankenversicherung teuerer ist. Allerdings muss dies nicht der Fall sein. Manchmal ist sie sogar günstiger als die gesetzliche Krankenkasse (GKV). Dafür bekommt der Versicherungsnehmer sogar mehr Leistungen, wie zum Beispiel eine Versicherung für die Zahnspange, geboten. Was bei gesetzlich Versicherten oft sehr viel Geld kostet, ist bei der privaten meist schon enthalten.

Was bedeutet dies für den Versicherungsnehmer

Der Versicherungsnehmer profitiert natürlich von den vielen gebotenen Leistungen. Die Kosten werden in der Regel auch komplett von der privaten Krankenversicherung übernommen. Auch ein besserer Service und kürzere Wartezeiten gehören zu den Leistungen dazu. Auch wer sich für eine privaten Krankenversicherung für die Zahnspange entscheidet sollte unbedingt vergleichen. Besonders deshalb, weil die private Krankenversicherung nicht den Vorgaben des Gesetzgebers unterliegt. Die gesetzliche Absicherung bietet nur einen Teil der Kosten, selbst eine Zusatzversicherung bietet nur einen Teilschutz.

Was übernimmt die Krankenkasse

Der Online-Rechner ist zum Vergleichen sehr hilfreich. Auf Grund der großen Tarifauswahl bei den privaten Krankenversicherungen, kann es auch zu sehr unterschiedlichen Beiträgen kommen. Der Online-Rechner findet den günstigsten Tarif mit den besten Leistungen. Somit bekommt der Kunde auch die für ihn beste private Krankenversicherung geboten. Die Auswahl an privaten Krankenversicherungen ist sehr groß. Wer noch einen Zusatz, wie die Versicherung der Zahnspange möchte, sollte unbedingt den besten Anbieter finden. Verschiedene Portale, wie Stiftung Warentest oder Ökotest haben deshalb bereits die verschiedenen privaten Krankenversicherungen getestet. Die Tarife, die einen Versicherungsschutz nicht nur für Zähne bieten, auch unter https://www.pflegeversicherung-heute.de/pkv-tarife/.

Jetzt Vergleich anfordern

Kundenfreundlichkeit wird groß geschrieben

Eine private Krankenversicherung ist immer auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Hier kann zum Beispiel auch geregelt werden, welche Kosten im Krankheitsfall übernommen werden. Deshalb sollte unbedingt Verglichen werden. Nur so lässt sich die beste private Krankenversicherung für die eigenen Bedürfnisse finden. Welche Krankenkasse am besten abschneiden und im Leistungsfall zahlen hier.

Der Wettbewerb bringt noch mehr Vorteile

Auf Grund der vielen verschiedenen Anbieter von privaten Krankenversicherung ist der beste Service garantiert. Die verschiedenen Versicherungen konkurrieren miteinander und jede möchte die besten Leistungen und den besten Service bringen. Ein deutlicher Vorteil für den Versicherungsnehmer.

Welche Kosten übernimmt die PKV

Dabei handelt es sich um eine Zusatzversicherung. Diese muss bereits bei Vertragsabschluss geregelt werden. So wird hier festgelegt welche Kosten rund um die Zahnspange übernommen werden. Bei manchen privaten Krankenversicherungen ist die Zahnspange aber auch schon im Grundtarif enthalten. Dabei werden meist die Anschaffungskosten sowie alle weiteren damit zusammenhängenden Kosten übernommen.

Auch Reparaturkosten werden erstattet

Wurde dies zu Beginn im Versicherungsvertrag festgelegt oder ist diese Leistung im Grundtarif enthalten, dann kommt die private Krankenversicherung auch für anfallende Kosten im Falle einer Reparatur der Zahnspange auf. Die Leistungen der privaten Krankenversicherungen sind sehr vielfältig. Deshalb sind meist auch keine Zusatzversicherungen mehr nötig. Hier sollte der Versicherte sich genau informieren, was bereits im Tarif enthalten ist. Sonst kann es schnell und unnötig zu einer Doppelversicherung kommen.

Auf welche Mindestkriterien ist laut Stiftung Warentest zu achten

  • Kostenübernahme von mindestens 75 Prozent für Hilfsmittel
  • Transport zum Krankenhaus mindestens 100 km
  • Chefarztbehandlung und Kieferorthopädie einschließlich Kostenübernahme für feste Zahnspangen
  • Übernahme der Zahnersatzkosten zu mindestens 75 Prozent
  • Übernahme der Zahnbehandlungskosten von mindestens 90 Prozent
  • Vorsorgeuntersuchungen und Behandlungen bei Kieferorthopäden

Kostenübernahme der Zahnspange druch private Krankenversicherung

Eine private Krankenversicherung für die Zahnspange kann sich lohnen, da die Kosten für die Zahnspange oft sehr hoch sind. Allerdings sollte vor dem Abschluss genau geprüft werden, ob die Kosten schon im Grundtarif enthalten sind. Eine PKV bietet nicht nur bessere Leistungen, wenn es um Zähne und Kieferorthopädie geht, sonder ermöglichen auch Vorteile im Krankenhaus und beim Facharzt. Zum Angebot geht es hier.

Jetzt Vergleich anfordern
Quellen