R+V Pflegeversicherung Test

Im Rahmen der aktuellen demografischen Entwicklung ist eine weiterhin nicht ausreichende finanzielle Versorgung durch die gesetzliche Pflegeversicherung zu erwarten. Zwar steigen die Förderleistungen im Rahmen der neuen Pflegereform laut Bundesregierung leicht an, sie können die entstandene Versorgungslücke in den meisten Fällen nicht ausgleichen. Im Test werden regelmäßig Tarife von privaten Pflegeversicherungen, wie die der R+V, auf deren Leistungsniveau geprüft. Abhängig von der Pflegestufe werden unterschiedliche Pflegetagegelder von der Versicherung gezahlt. Machen Sie hier den Vergleich und finden Sie das optimale Angebot.
Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Ökotest bewertet R+V Pflegeversicherung Test 2017

Senior im Rollstuhl liest Buch
R+V Pflegeversicherung Test

In der Ausgabe 03/2011 der Ökotest konnte die private Pflegeversicherung der R+V mit dem Tarif „R+V-PflegeKonzept“ in allen Musterbeispielen überzeugen. Abhängig vom Alter des Versicherten wich die Wertung nur leicht ab. Der Tarif konnte sich in allen Beispielen „Modellfall: Frau, 35 Jahre“, „Modellfall: Frau, 55 Jahre“, „Modellfall: Frau, 60 Jahre“ als auch „Modelfall: Frau, 65 Jahre“ immer in den Top 5 platzieren. Durch die Einführung der Unisex Tarife Ende 2012 ist die Abhängigkeit vom Geschlecht bei der Beitragszahlung und Versicherungsleistung aufgehoben und ist daher repräsentativ für beide Geschlechter.

Auch in 2015 hat Ökotest die R+V Pflegeversicherung getestet. Die Pflegetarife konnten auch in diesem Testbericht die Tester überzeugen. Die Testergebnisse gelten auch für 2017. Weitere Testanalysen zu den Anbietern der Pflegeversicherung finden Sie auch immer unter https://www.pflegeversicherung-heute.de/pflegeversicherung-test/.

Jetzt vergleichen

Focus MONEY Test lobt Versicherungsleistung der R+V Pflegeversicherung

Die Zeitschrift Focus MONEY zeichnet die R+V Krankenversicherung mit Bestleistungen im Anbietervergleich aus. Laut der Ausgabe 5/2012 der Zeitschrift bietet die R+V dabei den besten Gesundheitsschutz und konnte die Tester dabei rundum überzeugen. Als private Pflegeversicherung ist die R+V mit dem Tarif „R+V-PflegeKonzept“ im Bereich der Pflegetagegeldversicherungen eine gute Wahl. Neben dieser bietet die R+V auch weitere Versicherungen im Pflegebereich, wie der R+V-Pflege FörderBahr, die die staatlich geförderte Variante der R+V Pflegeversicherung bietet.

Der Pflege-Bahr zeigt sich bisher mit Schwächen bei der Leistung in 2017

Als staatlich geförderte private Pflegeversicherung verspricht der Pflege-Bahr viel, aber hält laut Aussagen der Finanztest in 05/2013 nicht alles. Mit einer jährlichen Förderung von 60 Euro durch den Staat wird zwar ein leichter Start in die private Pflegeversicherung ermöglicht, leider schneidet diese im allgemeinen Vergleich der Zeitschrift der Stiftung Warentest im Leistungsbereich deutlich schlechter ab, als ungeförderte Pflegetagegeldversicherungen. Zudem seien die Versicherungsbedingungen insgesamt starrer und biete weniger Flexibilität bei Beitragsfragen. Ein positiver Punkt sei allerdings der leichtere Versicherungsabschluss, weshalb ältere Versicherungsnehmer oder Versicherungsnehmer mit besonders hohem Krankheitsrisiko die keine ungeförderten Tarife abschließen können, als gute Alternative dennoch davon profitieren könnten. Gute Tarife laut Test haben auch die Provinzial als auch der Münchener Verein zu bieten.

Gesundheitsfragen beim Abschluss einer privaten Pflegeversicherung

Beim Abschluss einer privaten Pflegeversicherung sind abhängig von der Gesellschaft einige Gesundheitsfragen zu beantworten. Nur eine korrekte und vollständige Beantwortung dieser Fragen gewährleistet Ihnen den perfekten Versicherungsschutz. Da die meisten Menschen eine private Pflegeversicherung wie die R+V Pflegeversicherung nicht vor dem 40. oder 50. Lebensjahr abschließen, ist es nicht unüblich dass bereits Vorerkrankungen vorliegen können. Unabhängig davon ist eine präzise medizinische Dokumentation des Gesundheitszustandes essenziell. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt sich die Absprache mit Ihrem Hausarzt um hier korrekte Angaben zu treffen und mit gutem Gewissen in die Zukunft zu blicken.

Abschluss des Pflegetagegeldes auch im hohen Alter möglich

Je nach Tarif und Art der privaten Pflegeversicherung können die Konditionen auseinander gehen. Während staatlich geförderte Pflege-Bahr-Tarife in der Regel keine Altersgrenze haben und darüber hinaus keiner Gesundheitsprüfung bedürfen sind Sie eine Alternative. Aber auch die privaten Pflegeversicherungen, wie die der R+V Pflegeversicherung können Sie bis zum Alter von 64 abschließen. Ein Versicherungsabschluss ist grundsätzlich in jedem Alter zu empfehlen, da bei der Pflege besonders in höheren Pflegestufen häufig sehr hohe finanzielle Mittel notwendig werden.

Versicherungsleistung hängt von der Pflegestufe ab

Laut dem Statistischen Bundesamt liegt die Zahl der Pflegebedürftigen im Jahr 2013 bei ca. 2,5 Millionen und wird bis zum Jahr 2050 auf etwa 4,5 Millionen ansteigen. Diese Steigerung um etwa 80% bedeutet eine hohe Belastung für die gesetzlichen Kassen. Gerade in höheren Pflegestufen leistet die gesetzliche Pflegeversicherung nur unzureichend und versucht durch die besondere Förderung der ambulanten an Stelle der stationären Versorgung dieses Defizit auszugleichen. Da die langfristige Entwicklung schwer abzuschätzen ist, ist eine jetzige Absicherung mit einer privaten Pflegeversicherung der R+V sinnvoll. Bevor es zur Anerkennung einer Pflegestufe kommt, gilt es den medizinischen Dienst über sicher ergehen zu lassen.

Stationäre Pflege sehr teuer und bei höheren Pflegestufen finanziell schlecht abgedeckt

Jeder kann pflegebedürftig werden, auch wenn dies sich nicht immer früh abzeichnet. Es trifft Angehörige und Kinder meist sehr überraschend und unerwartet. Stationäre Pflege ist nicht immer zu vermeiden und bei höheren Pflegestufen eher die Regel, als die Ausnahme. Aufgrund der demografischen Entwicklung wird es eine steigende Anzahl dieser Personengruppe geben und die finanzielle Abdeckung durch die gesetzliche Pflegeversicherung ist ungenügend. Im Falle einer stationären Pflege (in der Regel Pflegestufe II und höher) leistet die gesetzliche Versicherung Leistungen entsprechend der Pflegestufen. Der Versicherer ist ebenfalls eine Anbieter im Bereich der Krankenkasse. Hier geht es zur Liste der Anbieter.

Jetzt vergleichen

R+V Pflegeversicherung Test

Wenn wir im Gegensatz dazu die ungefähren Kosten einer stationären Pflege von 3.000 bis 3.500 Euro entgegenstellen, wird die Höhe der notwendigen finanziellen Mittel klar. Reicht die Rente der betroffenen Person nicht aus, um diese Lücke zu schließen, müssen die Ersparnisse der Person (wenn vorhanden) genutzt werden oder das Einkommen der Angehörigen und Kinder. Diese Extremsituationen sind in vielen Fällen jedoch eher die Regel als die Ausnahme. Mit einer privaten Pflegeversicherung der R+V können Sie diesem Szenario jetzt schon vorbeugen.

Expertenberatung beim Abschluss einer privaten Pflegeversicherung sinnvoll

Für eine erste Einschätzung Ihres Versicherungsbedarfs und zur ungefähren Abschätzung Ihrer Beitragszahlung, empfehlen wir Ihnen einen Online-Tarifvergleich. Mit diesem ersten Überblick, können Sie erste sinnvolle Tarife abschätzen und die ersten favorisierten privaten Pflegeversicherungen wie die der R+V Pflegeversicherung einordnen. Für eine umfassende und kompetente Beratung empfehlen wir dennoch unbedingt die Beratung durch einen unserer unabhängigen Versicherungsexperten. Besonders im Rahmen der neuen Welle der Pflege-Bahr-Tarife sollten die Tarifbedingungen genauestens verglichen werden und sollte hier eine sehr gute Investition in Ihre Gesundheit und Zukunft sein. Auch eine private Krankenversicherung bietet bessere Möglichkeiten. Hier geht es zum PKV Versicherungsvergleich

Die gesetzliche Pflegeversicherung baut beim Schutz auf Angehörige und Kinder

Betrachtet man die Statistik, wird jeder zweite in seinem Leben einmal pflegebedürftig. Die gesetzliche Regel lautet hier, dass zunächst die (wesentlich kostengünstigere) häusliche Pflege durch Angehörige und Kinder vorgesehen ist. Nicht jeder hat jedoch die Möglichkeit, dass jemand da ist, der diese Aufgabe übernehmen kann. Im Falle der stationären Pflege ist die Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung in allen Pflegestufen nicht ausreichend. Die Versorgungslücke sollte deshalb durch eine ergänzende private Pflegeversicherung ergänzt werden.

Die Geschichte der R+V Versicherung

In den 1850ern beginnt die Geschichte der R+V mit der Gründung erster Selbsthilfevereine, durch das das moderne Genossenschaftswesen seinen Anfang nimmt. Durch mehrere Entwicklungen kommt es 1922 dann zur Gründung der Raiffeisen Allgemeine Versicherungsgesellschaft a.G. und der Raiffeisen Lebensversicherungsbank a.G. Weitere Gründungen und Zusammenschlüsse führen in den Jahren 1985 bis 1989 zur Gründung folgender Unternehmungen: Der R+V Rechtsschutzversicherung AG, der R+V Krankenversicherung AG und der R+V Lebensversicherung AG. 1990 wird schließlich das Unternehmen unter der R+V Versicherung Holding AG neustrukturiert. 2002 wird dann die R+V Pensionsfonds AG aufgebaut und 2005 mit der R+V Service Holding ergänzt. Weitere Kooperationen und Bildung von Beratungsgesellschaft komplettieren das Versicherungs- und Kompetenzangebot der R+V in der Gegenwart.

R+V Pflegeversicherung Test

Die private R+V Pflegeversicherung mit dem Tarif „R+V-PflegeKonzept“ in vielen Bereichen überzeugen. Diese Pflegetagegeldversicherung der R+V bietet dabei im Test im Vergleich mit vielen anderen Anbietern am Markt ein überzeugendes Angebot. In der Ausgabe 03/2011 der Ökotest setzte sich der Tarif im Vergleich mit 33 anderen Versicherern auf den Top Platzierungen durch. Zusätzlich wurde die R+V Pflegeversicherung als eine gute private Pflegeversicherung im Gesamtfeld der Anbieter eingeschätzt. Focus MONEY bestätigt in der Ausgabe 05/2012 die gute Versicherungsleistung der R+V mit einer Top Bewertung und krönt R+V Krankenversicherung mit dem „besten Gesundheitsschutz“. Machen Sie noch heute den Vergleich

Jetzt vergleichen
Kontakt zur R+V Versicherung

R+V Versicherung AG
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden

Telefon: 0800 533-1112
Fax: 0611 533-4500

E-Mail: ruv@ruv.de

Quellen zum Thema R+V Pflegeversicherung Test 

Comments are closed.