Private Krankenversicherung Voraussetzungen 2018

Stiftung Warentest und auch Ökotest führen regelmäßig Vergleiche durch, vor allem bei den privaten Krankenversicherungen. Auch die Ratingagenturen tragen dazu bei, dass bei einem Test durch die günstigsten Krankenversicherungen ausgemacht werden können. Dabei zählt die Debeka  zu den besten Anbietern. Voraussetzung für die PKV ist Versicherungspflichtgrenze, die im Jahre 2018 angehoben worden ist. Für Studenten und Selbstständige gelten jedoch andere Bedingungen. Die Voraussetzung ist die Pflichtgrenze in Höhe von 4.950,00 € im Monat bzw. 59.400,00 € im Jahr. 

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen hier immer auch die aktuellen PKV Anbieter im Vergleich. 

Private Krankenversicherung Voraussetzungen: Kennzeichnung der Police

Private Krankenversicherung Voraussetzungen 2017

Private Krankenversicherung Voraussetzungen 2017

Die Voraussetzung um in eine private Krankenversicherung zu wechseln ist in aller erster Linie die Jahresentgeltgrenze. Diese Grenze wird mit jedem Jahr neu festgelegt. In 2017 ist sie auf ein Jahresgehalt von 57.600 EUR angestiegen. Für Selbstständige als auch Beamte gilt die Beitragsbemessungsgrenze nicht. Sie können selbst entscheiden, wo sie sich versichern lassen möchten. Auch Studenten haben die Möglichkeit frei zu entscheiden, wie sie sich versichern lassen möchten. Die Voraussetzungen wurden 2010 mit Einführung der Gesundheitsreform erleichtert. So muss ein Angestellter nur noch 12 Monate die Gehaltsgrenze vorweisen und keine drei Jahre.

Jetzt Vergleich anfordern

PKV Testbericht zeigt, dass Barmenia gute Leistung bietet

Wie schon erwähnt, konnten verschiedene Anbieter verglichen werden. Ein wichtiges Auswahlkriterium ist die Beratung am Telefon oder per Mail, aber auch im Internet kann man einen Vergleich der Krankenversicherungen durchführen lassen. So konnte sich die Barmenia durchsetzen. Vor allem bei den Leistungen konnte die Barmenia mit dem Ergebnis sehr gut überzeugen. Jedoch besteht bei der Servicequalität noch ein wenig Luft nach oben. Auch die Versicherung DEVK ist zu erwähnen. Denn in den letzten zehn Jahren wurden die Beiträge nur um 2,6 Prozent erhöht. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis, vor allem im Vergleich zu anderen Gesellschaften, welche deutlich weiter oben liegen. Eine durchschnittliche Anpassungssatz liegt bei 3,2 Prozent.

So wurden die Bilanzkennzahlen der Unternehmen verglichen, wobei die Finanzstärke des Unternehmens bewertet werden konnte. Auch das Wachstum eines Unternehmens spielt für die nächsten Jahre eine wichtige Rolle, wenn der Verbraucher sich bei einem Unternehmen versichern lassen möchte. Der Testsieger bei den Männern und Frauen wurde der Tarif AGIL Comfort. Auch die R+V Versicherung kann überzeugen.

Die Versicherungspflichtgrenze steigt in 2017 auf 57.600 Euro

  • 2011: 4.125,00 EUR bzw. 49.500 EUR
  • 2012: 4.237,50 EUR bzw. 50.850 EUR
  • 2013: 4.350,00 EUR bzw. 52.200 EUR
  • 2014: 4.462,50 EUR bzw. 53.550 EUR
  • 2015: 4.575,00 EUR bzw. 54.900 EUR
  • 2016: 4.687,50 EUR bzw. 56.250 EUR
  • 2017: 4.800 EUR bzw. 57.600 EUR
  • 2018: 4.950,00 € bzw. 59.400,00 €

Die Versicherungspflichtgrenze gilt lediglich für Arbeitnehmer, Selbstständige und Studenten müssen die Grenze hingegen nicht erreichen.

Die Testanalysten vergleichen anhand von Modellfällen

Als Grundlage wurde eine 30-jährige Frau mit dem Versicherungsbeginn 01.01. genommen. Die Mindestanforderungen treffen bei der Erstattung der Kosten zu. Eine stationäre Behandlung im Krankenhaus ist deutlich besser als bei der gesetzlichen Versicherung. Auch bei dem Zahnersatz werden mindestens 90 Prozent übernommen und der Selbstbehalt kann zwischen 0 und 500 Euro liegen.

Jetzt Vergleich anfordern

Einkommen und Stabilität im Leistungstest

Eine gewisse Finanzstabilität wird natürlich auch von den Kunden sehr geschätzt. Viele Unternehmen sind sehr bestrebt, auch in Zukunft weitere Kundenbefragungen durchzuführen. Mit Erfolg, Sicherheit und vor allem durch die Stabilität der Beiträge konnte die Oldenburger Versicherung überzeugen. So liegt die Versicherung über dem Durchschnitt bei der Eigenkapitalquote. Denn sie hat eine Quote von 14 Prozent.

Top 10 Erwachsenen-Zahnzusatzversicherungen WaizmannWert

DieBayerische – ZAHN Prestige
Württembergische PrivatPlus
DKV KDTP100 + KDBE
Hallesche – GIGA.Dent
DieBayerische – ZAHN Komfort
Württembergische – ZE90+ZBE
Janitos – JA dental max
Hallesche – MEGA.Dent
AXA DENT Premium-U
Continentale CEZP-U

Wechsel und Jahresarbeitsentgeltgrenze

Die Debeka und R + V Versicherung kann mit den Leistungen mithalten. Die Agentur Franke & Bornberg sind durch die regelmäßigen Tests in der Finanzwelt bekannt. Die Kriterien Beitragshöhe und Bonität, sowie Leistungsqualität wurden genauestens untersucht. Die Beitragshöhe zählt zu 50 Prozent in die Bewertung, andere Kriterien zählen zu jeweils 25 Prozent. Die Central Krankenversicherung konnte durchaus überzeugen. Die Gesamtnote reichte bis zur 1,6. Aber auch ein günstiger Beitrag, sowie gute Leistungen sind im Angebot enthalten. Sie konnte eine stabile Finanzkraft vorweisen. Die Absicherung einem Auslandsaufenthalt ist ebenso als positiv einzuschätzen.

Auch Zahnersatz erstattet

Bei dem Zahnersatz werden fast 100 Prozent der Kosten übernommen. Die Versicherten müssen allerdings nachweisen, dass der Versicherte in den letzten Jahren regelmäßig zur Vorsorge bei dem Zahnarzt vor Ort war. Bei einem Vergleich werden sowohl die Stärken als auch die Schwächen aufgelistet. Dabei werden bei einem Anbieter die Bilanzen und Prozess und Beschwerdequoten. Zum aktuellen Test der AXA Versicherung Deutschland, den Beiträge für die Versicherten, den Schutz für Beamte als auch der Beitragsbemessungsgrenze 2015 unter https://www.pflegeversicherung-heute.de/axa-private-krankenversicherung-test-2014-2013/.

Ratings in den letzten Jahren

Im Rating aus dem Jahr 2012 sind es die Debeka und R+V Krankenversicherung, welche ihre Kunden durchaus überzeugen konnten. Denn sowohl die Ergebnisquote, als auch im Bereich Service wurde die Bewertungen sehr gut eingeschätzt. Die Quoten und um das Thema Beschwerde sind auch sehr gut. Am Ende gab es einen Testsieger. Ein weiterer Vorteil der PKV ist das Krankentagegeld ab dem 4. Tag. Die Beiträge entwickelten sich sehr gut. So kann ein Versicherungsvergleich zeigen, welche Gesellschaft ein gutes Ergebnis vorweisen kann.

Voraussetzungen der privaten Krankenversicherung für 2017

Wenn der Versicherte das 13. Monatsgehalt, sowie auch Bonuszahlungen berücksichtigt, dann ist der Wechsel in die private Krankenversicherung schwieriger geworden. Vor allem für Angestellt und Arbeitnehmer. Denn auch die Pflichtgrenzen haben sich erhöht, im Vergleich zu den anderen Jahren. Bei der privaten Krankenversicherung werden jedes Jahr zahlreiche Test durchgeführt, dabei können die besten Anbieter ausgemacht werden. Die Debeka, Alte Oldenburger und Barmenia können voll überzeugen. Aber auch andere Versicherungen schnitten gut ab. Die Voraussetzungen bei geringfügiger Beschäftigung auch auf dieser Seite.

Jetzt Vergleich anfordern
Quellen