Pflegeversicherung Focus Money Test

Die private Pflegeversicherung ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Empfohlen werden unterschiedliche Tarife und Leistungen, der Testsieger ist aber häufig Tarife aus der Pflege Bahr, welche von Focus Money als auch der Stiftung Warentest binnen der letzten Jahre geprüft wurde. Abhängig von der Pflegestufe erhält der Versicherte hier einen staatlich geförderten Zuschuss, zusätzlich zur Krankenversicherung und regulären Pflegeversicherung. Wir haben uns die Tests der Pflegeversicherung bei Focus Money einmal genauer angesehen und erläutern die Ergebnisse.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Warum die private Pflegeversicherung so wichtig ist

Die 5 größen Versicherer

Pflegeversicherung Focus Money Test

Innerhalb der letzten Jahre wurde durch die Medien immer klarer, dass die reguläre Pflegeversicherung nicht ausreicht, wenn man erst einmal pflegebedürftig inklusive Pflegestufe geworden ist. Es entstehen Versorgungslücken, was eine unzureichende Pflege nach sich zieht. Daher schließen immer mehr Menschen eine private Pflegeversicherung ab. Eine staatlich bezuschusste Pflegeversicherung ist das sogenannte Pflege-Bahr, welches auch als Pflegetagegeld bezeichnet wird. Diese Versicherung wurde von Focus Money getestet, ebenso von der Stiftung Warentest.

Jetzt vergleichen

Focus Money gibt Tipps worauf Interessenten einer Pflegetagegeldversicherung achten sollten

  • Ambulante Versorgung: Egal ob die Pflege von einem Verwandten oder von einer professionellen häuslichen Pflege übernommen wird, der Versicherer muss dasselbe leisten.
  • Dynamisierung: Der Kunde sollte entscheiden, ob die Leistungen im festgelegten Turnus erfolgen oder um einen gewissen Prozentsatz aufgestockt werden soll. Dabei sollte es keine neue Gesundheitsprüfung geben.
  • Leistungsfall: Sobald der Medizinische Dienst der Krankenkassen die Pflegebedürftigkeit feststellt, sollte der Versicherer auch sofort die Leistungen auszahlen.
  • Wartezeit: Versicherer, die auf die dreijährige Wartezeit verzichten, sollten bevorzugt werden.
  • Aussetzung: Ganz gleich in welche Pflegestufe Sie fallen, der Versicherer sollte mit dem Tag der Pflegestufe keine Beiträge mehr verlangen.

Update 2016 (Stand 2018): Neuer Pflege Test von Focus Money

Focus Money hat die Pflegeversicherungstarife neu überprüft und dabei zwischen den Altersgruppen 25, 40, 50 und 60 Jahren unterschieden. Folgende Testsieger konnten dabei gekürt werden:

25-jährige:

PlatzierungAnbieterGesamtbewertung
Platz 01Central1,19
Platz 02Allianz1,38
Platz 03Arag1,44
Platz 03Deutscher Ring1,44
Platz 03HanseMerkur1,44
Platz 03R+V1,44
Platz 03Signal1,44
Platz 04Barmenia1,56
Platz 04Bayrische Beamtenkasse1,56
Platz 04Union1,56

40-jährige:

PlatzierungAnbieterGesamtbewertung
Platz 01Allianz1
Platz 02Central1,19
Platz 03Arag1,44
Platz 03Deutscher Ring1,´44
Platz 03HanseMerkur1,44
Platz 03R+V1,44
Platz 03Signal1,44
Platz 04Barmenia1,56
Platz 04Bayrische Beamtenkasse1,56
Platz 04Union1,56

50-jährige:

PlatzierungAnbieterGesamtbewertung
Platz 01Central1,19
Platz 02Allianz1,38
Platz 03Arag1,44
Platz 04Bayrische Beamtenkasse1,56
Platz 04Union1,56
Platz 05Debeka1,75
Platz 05ERGO Direkt1,75
Platz 06Deutscher Ring1,81
Platz 06HanseMerkur1,81
Platz 06R+V1,81

60-jährige:

PlatzierungAnbieterGesamtbewertung
Platz 01Allianz1
Platz 01Debeka1
Platz 02Central1,19
Platz 03ERGO Direkt1,38
Platz 04ARAG1,44
Platz 05Barmenia1,56
Platz 05Bayrische Beamtenkasse1,56
Platz 05Nürnberger1,56
Platz 05Union1,56
Platz 06Deutscher Ring1,81

Auch die staatliche geförderten Tarief hat Focus Money neu unter die Lupe genommen und dabei folgende Anbieter zum Testsieger küren können:

geförderte Pflegetarife Testsieger:

PlatzierungAnbieterGesamtbewertung
Platz 01Allianz1,19
Platz 01Central1,19
Platz 02ARAG1,44
Platz 03Bayrische Beamtenkasse1,56
Platz 03Union1,56
Platz 04Deutscher Ring1,63
Platz 04HanseMerkur1,63
Platz 04R+V1,63
Platz 04Signal1,63
Platz 06Deutscher Ring1,81

Praktisch eine Unfallversicherung für die Pflege

Die private Pflegeversicherung kommt immer dann zum Zug, wenn nicht unbedingt die Pflegebedürftigkeit durch einen Unfall verursacht wurde. Ist dies dennoch der Fall, wird auch noch zusätzlich die Unfallversicherung eingesetzt. Dennoch ist es immer empfehlenswert, eine private Pflegeversicherung abzuschließen, was sich besonders für jüngere Antragsteller rentiert. Denn es heißt: Je jünger der Versicherte, desto mehr Geld gibt es bei der Inanspruchnahme. Es gibt auch Möglichkeiten für ältere Menschen, doch fährt man mit einem möglichst frühen Abschluss am besten.

Die Bewertung von Focus Money im Test 2013 (neuer Vergleichstest aus 2016)

2013 erstellte die Fachzeitschrift Focus Money einen eingehenden Test zusammen mit dem Deutschen Finanz-Service Institut und kürte die Deutsche Familienversicherung zum Testsieger im Bereich Pflege-Bahr. Doch auch noch andere Versicherungen konnten im Test von Focus Money überzeugen. Hier eine kleine Auflistung von den Top-Anbietern:

Wie man an der Benotung sehen kann, haben einige Versicherer auch gleich gut abgeschnitten. Geprüft wurden im Test von Focus Money übrigens die Altersgruppen der Mitglieder im Alter von 18, 30, 40, 50 und 60 Jahren. Dementsprechend mussten sich die Anbieter sehr anstrengen. Nur die ersten drei Anbieter schnitten demnach mit einem hervorragenden Ergebnis ab. Die DKV wurde zum Testsieger von Focus Money erklärt.

Weitere Tipps im online Vergleich

Focus Money klärte in seinem Vergleich auch die Interessenten einer solchen Pflegeversicherung auf. Besonders für jüngere Antragsteller sei diese Versicherung geeignet, bis zu 60 Euro gibt der Staat im Jahr dazu. Worauf ist in den jeweiligen Altersgruppen zu achten und welche Voraussetzungen sind für den Anspruch von Pflege-Bahr erforderlich? All diesen Fragen widmete sich Focus Money in seiner Ausgabe zur Pflegeversicherung. Und auch ein paar Anreize zur Methode bei der Auswahl erläuterte Focus Money anschaulich, so dass es gut möglich ist, eine gute Police zu finden. Wichtig ist die Flexibilität.

Jetzt vergleichen

Vergleich der Stiftung Warentest zu Focus Money

Im Gegensatz zu Focus Money hat auch die Stiftung Warentest einen Test zur Pflegeversicherung auf privater Basis unternommen. Hier standen vor allem die 45-, 55 und 65-jährigen im Fokus des Vergleichs. Hier einmal die Top-5 der Altersgruppen 45- und 55-jährigen, inklusive Beitrag und Bewertung:

45-jährige:

  • 1. Württembergische (PTPU) – 55 Euro – sehr gut (1,2)
  • 2. HanseMerkur (PA) – 56 Euro – sehr gut (1,4)
  • 3. Allianz (PZTB03/PZTE03/PZTA03) – 55 Euro – gut (1,6)
  • 4. DFV (DFV Deutschland-Pflege) – 51 Euro – gut (1,7)
  • 5. Bayerische Beamtenkrankenkasse (PflegePremium Plus) – 54 Euro – gut (1,9)

55-jährige:

  • 1. Württembergische (PTPU) – 87 Euro – sehr gut (1,5)
  • 2. HanseMerkur (PA) – 87 Euro – gut (1,6)
  • 3. Allianz (PZTB/PZTE03/PZTA03) – 88 Euro – gut (1,7)
  • 4. Axa (Flex1-U/Flex2-U/Flex3-U) – 86 Euro – gut (2,0)
  • 5. Bayerische Beamtenkrankenkasse (PflegePremium Plus) – 85 Euro – gut (2,0)

Von der Stiftung Warentest wurde, im Gegensatz zu Focus Money, eher zu einer nicht staatlich geförderten Variante geraten. Dennoch lässt sich anhand der Vergleiche ein guter Überblick gewinnen.

Pflegeversicherungen im Testbericht von Focus Money

Das Thema Pflegeversicherung ist binnen der letzten Jahre durch Tests von Focus Money und Stiftung Warentest immer wieder ins Gerede gekommen. Testsieger von Focus Money war die DKV, die gute Leistungen bringt. In der Pflege kommt man heute nicht mehr ohne private Vorsorge aus, vor allem wenn eine Pflegestufe vorhanden ist. Welcher Tarif gewählt werden sollte und welche Anbieter gut sind, erläutern die beiden Tests sehr gut, so dass man sicherlich eine gute Option für die private Pflegeversicherung findet.

Jetzt vergleichen