Bayerische Lebensversicherung Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben, deckt aber nur einen Bruchteil der eigentlichen anfallenden Pflegekosten ab. Je nach Pflegestufe kann das enorme finanzielle Aufwendungen für den Betroffenden bedeuten. Nur eine private Vorsorge kann hier weiterhelfen. Es gibt viele verschiedene Versicherungsunternehmen, die Pflegeversicherungen für geringe Kosten anbieten. Auch die Versicherungskammer Bayern mit der bayrischen Beamtenkrankenkasse bietet Interessenten gute Tarife für die Pflege an.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger im Vergleich. 

Infos zur Pflegeversicherung

Die soziale Pflegeabsicherung ist besonders wichtig. Durch sie sollen die finanziellen Belastungen für Sie und Ihre Familie im Fall der Pflege reduziert werden. Neben finanziellen Leistungen gibt es auch Beratungen und Informationen für die Betroffenen. Wer gesetzlich oder freiwillig krankenversichert ist, ist automatisch auch ohne Antrag pflegeversichert. Wer sich privat krankenversichert hat, der muss sich allerdings selber um eine Pflegezusatzversicherung kümmern. Von den privaten Krankenversicherungen werden meist aber Kombitarife angeboten.

Jetzt vergleichen

Leistungen der Pflegepflichtversicherung

Die Leistungen der Pflegepflichtversicherung variieren und hängen von der entsprechenden Pflegestufe ab. In Pflegestufe eins, zwei und drei gibt es für die häusliche Pflege Pflegegeld und Sachleistungen. Es ist möglich, die zu pflegende Person von nahen Angehörigen pflegen zu lassen oder von sonstigen Personen. Hierbei wird ein unterschiedlicher Satz an finanziellen Mitteln gezahlt. Ebenfalls gibt es für die Kurzzeitpflege, teilstationäre und stationäre Pflege bestimmte geldliche Mittel. Der Frage, ob ja oder nein zur Pflegekasse, wir hier nachgegangen.

Pflegefall

Bayerische Lebensversicherung Pflegeversicherung

Mit der Pflegezusatzversicherung optimal vorsorgen

Doch diese Mittel reichen natürlich bei Weitem nicht aus. Nicht selten ist es so, dass sogar noch Kinder für einen Pflegeheimplatz zahlen müssen, weil es einfach nicht ausreicht. Mit einer privaten Pflegezusatzversicherung kann individuell festgelegt werden, welche Zusatzleistungen gewünscht sind. Unter anderem gibt es eine Pflegerentenversicherung als Lebensversicherung, die im Falle lebenslang bezahlt wird. Ebenfalls gibt es die Pflegekostenversicherung sowie die Tagegeldversicherung. Durch diese Möglichkeiten werden finanzielle Lücken geschlossen.

Tarife für die Pflegezusatzversicherung

Die Tarife für die Zusatzversicherung variieren natürlich von einem Anbieter zum Nächsten. Außerdem kommt es auf die vereinbarten Leistungen an. Wer weniger Leistungen haben möchte, bezahlt im Endeffekt auch weniger. Aber sicher ist es sinnvoll, sich optimal abzusichern, um dann nicht doch letztendlich im Pflegefall ein finanzielles Fiasko zu erleben. So können auch Pflegebedürftige beruhigt im Pflegeheim noch älter werden, ohne ständig an die finanzielle Situation denken zu müssen.

DtGV testet die besten Zahnzusatzversicherer

  • 1 R+V 90% 1.6 | gut
    2 Axa 90% 1.7 | gut
    3 DKV 89% 1.7 | gut
    4 HUK-Coburg 89% 1.7 | gut
    5 CSS 88% 1.8 | gut
    6 SDK 86% 1.9 | gut
    7 Barmenia 86% 1.9 | gut
    8 Deutscher Ring 85% 2.0 | gut
    9 Janitos 84% 2.1 | gut
    10 Inter 84% 2.1 | gut
    11 Concordia 84% 2.1 | gut
    12 Debeka 83% 2.1 | gut
    13 ARAG 82% 2.2 | gut
    14 Allianz 82% 2.2 | gut
    15 Signal 81% 2.3 | gut
    16 die Bayerische 80% 2.3 | gut
    17 Gothaer 78% 2.5 | befriedigend
    18 Central 78% 2.5 | befriedigend
    19 UKV 76% 2.6 | befriedigend
    20 Hallesche 76% 2.6 | befriedigend
    21 Stuttgarter 76% 2.6 | befriedigend
    22 uniVersa 74% 2.7 | befriedigend
    23 Nürnberger 73% 2.8 | befriedigend
    24 Württembergische 72% 2.9 | befriedigend

Die VKB mit der Pflegetagegeldversicherung

Die VKB bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Pflegetagegeldversicherung abzuschließen. Hierfür stehen sogar zwei Tarife zur Verfügung. Zum einen gibt es den Tarif PflegeOptimal Plus und zum anderen den PflegePremium Plus Tarif. Durch die Tarife sind Sie besten für den Pflegefall abgesichert. Praktischerweise ist es so, dass die Beitragspflicht im Pflegefall entfällt. Bei der Versicherung gibt es bereits ab dem ersten Tag ohne Wartezeiten den Anspruch auf die vereinbarten Leistungen. Es werden Leistungen sowohl für häusliche als auch für stationäre Pflege übernommen.

Mit dem VKB Online-Rechner Beitrag berechnen

Dank des Online-Rechners hat jeder die Möglichkeit, sich den Tarif berechnen zu lassen. Hier kann beispielsweise angegeben werden, in welcher Höhe das Pflegetagegeld liegen soll. Je nach Leistungshöhe variiert der monatliche Beitrag. Natürlich sind die Beiträge der beiden Tarife etwas unterschiedlich vom Preis her, da im Tarif Premium Plus sogar in der ersten sowie in Pflegestufe 0 gezahlt wird. Es gibt also doch enorme Leistungen zu relativ guten Konditionen. Schauen Sie einfach vorbei und lassen den Beitrag berechnen. Eine Berechnung der Pflegeversicherung ist hier durchzuführen.

Jetzt vergleichen

PKV mit Pflegeabsicherung

Praktischerweise ist es so, dass viele privaten Krankenversicherer gleichzeitig die Pflegeversicherung anbieten. So haben Sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Sie benötigen nur einen Versicherungsvertrag und sind rundum gut geschützt. Manchmal können Sie sogar von besonders guten Konditionen profitieren, wenn ein Kombi-Tarif abgeschlossen wird. Außerdem bietet es sich ja auch an, die beiden Risiken in einem Vertrag abzuschließen. Bei der gesetzlichen Krankenkasse ist es auch so.

Privat zusätzlich für die Pflege vorsorgen

Auf jedem Fall ist es wichtig, rechtzeitig an die Absicherung zu denken. Wenn erst der Pflegefall eingetreten ist, dann ist es zu spät. Nur mit der rechtzeitigen Vorsorge sichern Sie sich und Ihre Familie vor hohen Pflegekosten ab. Und das ist besonders wichtig. Dank der eigenen Vorsorge können Sie sich sicher sein, dass Sie optimale Leistungen im Pflegefall erhalten. Sie brauchen nicht Ihr Erspartes zusammenkratzen und jeden Cent in die Pflege stecken. Da lebt es sich doch viel beruhigter.

Gut vorsorgen und lächelnd entgegenblicken

Wer sich rechtzeitig für eine Pflegeversicherung entscheidet, der kann der möglichen Pflege lächelnd entgegenschauen. Sie brauchen sich keine Gedanken um einen finanziellen Notstand machen. Entscheiden Sie sich einfach für eine private Versicherung und sorgen Sie aus. Es gibt so viele, wie beispielsweise Signal Iduna, Axa und Co. Für Interessierte bietet sich auch die Beamtenkrankenkasse der Versicherungskammer Bayern an. Hier sind Sie sehr gut aufgehoben und im Fall der Fälle gibt es gute Leistungen. Aktuelle Nachrichten rund um das Thema Pflege auch unter https://www.pflegeversicherung-heute.de/news/.

Jetzt vergleichen
Quellen und Verweise:
  • Internetdokument test. Online zur Verfügung gestellt unter https://www.test.de/Pflegeversicherung-Pflegetagegeldtarife-im-Test-4529483-0/#, zuletzt überprüft am 22.01.2017
  • Internetdokument focus. Online zur Verfügung gestellt unter: http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/private-krankenversicherung/bayerische-beamtenkrankenkasse-wie-kundenfreundlich-ist-der-versicherer_aid_360037.html , zuletzt überprüft am 22.01.2017
  • Internetdokument wiwo. Online zur Verfügung gestellt unter: http://www.wiwo.de/themen/Versicherungskammer%20Bayern, zuletzt überprüft am 22.01.2017
  • Internetdokument youtube. Online zur Verfügung gestellt unter: https://www.youtube.com/watch?v=qCML-ds_XHs, zuletzt überprüft am 22.01.2017