AOK Pflegeversicherung Test

Die Kosten für eine gesetzliche Pflegeversicherung sind sehr hoch. Besonders der zu leistende Eigenanteil für den Versicherten kann einen schnell in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Das hat auch die AOK in einem Krankenkassenvergleich fest gestellt. Aus diesem Grund hat sie mit dem privaten Versicherer Alte Oldenburger (PKV) eine private Pflegetagegeldversicherung entwickelt. Außerdem kreieren die beiden Gesellschaften weitere private Zusatzversicherungen. Der Anbieter weist nicht nur einem hohen Bekanntheitsgrad auf, er überzeugt im Test auch mit guten Versicherungsleistungen.
Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

AOK Pflegeversicherung Test 2017: Aufgaben der gesetzlichen Pflegeversicherung

AOK Pflegeversicherung Test

Die Pflegeversicherung der AOK (gesetzliche Krankenversicherung) soll bei der Pflege von Angehörigen, Freunden oder Bekannten speziell zu Hause unterstützen. Es kann gewählt werden zwischen der Pflege durch einen Angehörigen oder einen professionellen Pflegedienst. Der Anbieter wirbt auch bei der gesetzlichen Variante mir einem hohem Maß an Flexibilität.

Jetzt vergleichen

Update von Stiftung Warentest 2015 (Stand 2017)

Die Alte Oldenburger ist für 2015 aktuell von den Prüfern des Instituts untersucht worden. Leider können die Tarife mit und ohne staatlicher Förderung nur wenig überzeugen. Sie erzielten in beiden Fällen nur eine Gesamtbewertung von „befriedigend“. Bemängelt wurden die hohen Kosten der Police und das eher mittelmäßige Leistungsniveau im Pflegefall.

Welche Tarife werden zur privaten Pflege angeboten

Die AOK und die Alte Oldenburger bieten die „Pflege Bahr“ und die“Pflege Flex“ an. Beide Tarife haben bestimmte Leistungsmerkmale. Auf diese werden wir später näher eingehen. Die Tarife sollen den Pflegebedürftigen finanziell besser unterstützen. Ebenfalls sollen ihm bessere medizinische Versorgungen zur Verfügung stehen.

Tarif Pflege Bahr

Dieser Tarif bietet eine solide und staatlich geförderte Pflegevariante. Sie ergänzt die gesetzlichen Pflegeleistungen in den Pflegestufen 0-III. Bei einem monatlichen Mindestbetrag von 15 Euro, erhält der Versicherte einen jährlichen staatlichen Zuschuss von 60 Euro. Die Versicherung kann ohne eine vorherige Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden sowie der Einhaltung einer fünfjährigen Wartezeit. Es beläuft sich anders, wenn ein Unfall oder Pflegebedürftigkeit vorliegt. Ab einem Alter von 18 Jahren können Kunden diese Absicherung erhalten.
Folgende Tagesgelder werden im Leistungsfall gezahlt:

  • Pflegestufe III: 100% des vereinbarten Tagessatzes
  • Pflegestufe II: 30% des vereinbarten Tagessatzes
  • Pflegestufe I: 20% des vereinbarten Tagessatzes
  • Pflegestufe 0: 10% des vereinbarten Tagessatzes

In 2017 ersetzen neue Pflegegrade die Pflegestufen. Dabei sollen Menschen mit Demenz mehr berücksichtigt werden:

PflegestufePflegegrad
Neu ab 2017I
Pflegestufe 0 + III
Pflegestufe I + eingeschränkte Alltagskompetenz + IIIII
Pflegestufe II + eingeschränkte Alltagskompetenz + IIIIV
Pflegestufe III + eingeschränkte Alltagskompetenz & III mit HärtefallV

Tarif Pflege Flex

Generell wird ein vorher vereinbartes Pflegetagegeld gezahlt. Auf Wunsch des Kunden auch mit dem Zusatz für alle Pflegestufen und bei Demenz. Für jede Pflegestufe wird die Tagesgeldhöhe individuell festgelegt. Ebenfalls kann bei der Pflegestufe I eine sofortige Einmalzahlung vereinbart werden. Bei diesem Tarif wird keine Wartezeit eingehalten. Es existiert auch eine Beitragsbefreiung bei einer Pflegebedürftigkeit. Es besteht die Möglichkeit beim Abschluss des Vertrages eine Anwartschaftsversicherung für die Pflegestufen 0-II abzuschließen.

Die drei möglichen Flex Tarife

Es werden drei Policen von der AOK abgeboten:

  • Pflege Flex Basis
  • Pflege Flex Plus
  • Pflege Flex Comfort

Laut dem Anbieter können die Tarife auch mit der Pflege -Bahr kombiniert werden. So kann der Kunde zusätzlichen Versicherungsschutz erhalten. Er empfiehlt so früh wie möglich sich um seine private Pflegeversicherung zu kümmern. Nur so können auch die Beiträge gering sein.

Stiftung Warentest bewertet die Flex -Tarife

In 2013 veröffentlicht die Fachzeitschrift Finanztest ihre Benotung für die Flex-Tarife der Alten Oldenburger. In der Gesamtbewertung erhalten sie ein solides „befriedigend“. Mit dieser Benotung kann sich das Unternehmen im Mittelfeld aller Anbieter einordnen. Auch in 2015 kommt die Alte Oldenburger über ein befriedigendes Ergebnis nicht hinaus. Lediglich der Tarif „Pflege flex und Pflege Bahr“ für 45-jährige erhält die Testnote 2,5 „gut“.

Wie wurde getestet und gewichtet

Näher getestet werde die Leistungen bei den Pflegestufen 0-III. Bei den Pflegestufen I-III werden die Leistungen mit 70 Prozent berechnet. 15 Prozent gehen auf das Leistungsniveau bei der Pflegestufe 0 und bei der Demenz. Die restlichen 15 Prozent werden für weitere Vertragsbedingungen berechnet. Der Modellkunde ist 45 Jahr alt und zahlt einen Beitrag von 55 Euro.

Weitere zahlreiche Zusatzversicherungen

Die AOK und die Alte Oldenburger können zusammen eine Vielzahl von Zusatzversicherungen anbieten. In den nächsten Zeilen werden wir etwas näher die jeweiligen Tarife und Absicherungen erklären.

AOK-Privat ambulant basis

Vom Versicherer gibt es finanzielle Entschädigungen für Sehhilfen, Zahnersatz und bei Auslandsreisen existiert ebenfalls ein Schutz. Durch diesen Zusatz sollen die gesetzlich Versicherten besser finanziell unterstützt werden.

AOK-Privat ambulant plus

Bei dieser Erweiterung des Basistarifes werden mehr Zahnersatzleistungen übernommen. Zusätzlich können Mitglieder der AOK eine Kostenerstattung von Naturheilverfahren erwarten. Dies ist für die viele Allergiker sehr interessant.

AOK-Privat dental

Dieser Zusatztarif bietet deutlich bessere Leistungen für den zahnärztlichen Bereich. Besonders für impantologische und zahnprophylaktische Behandlungen werden hier die Versicherten bedeutend besser finanziell unterstützt.

Jetzt vergleichen

AOK-Privat ZahnPro

Laut dem Anbieter ist dieser Tarif perfekt geeignet als Ergänzung zu den gesetzlichen Leistungen. Durch den Abschluss dieses Vertrages verringert sich der Eigenanteil für zahnmedizinische Behandlungen. Der Festzuschuss verdoppelt sich bei dieser Versicherung.

AOK-Privat Tagegeld

Ab der 7. Kalenderwoche besteht für den Arbeitnehmer eine erhebliche Versorgungslücke. Um diese Lücke zu schließen sollte eine solche Versicherung abgeschlossen werden. So können Versicherungsnehmer das Nettoeinkommen und die Arbeitsunfähigkeit voll absichern.

AOK-Privat Ausland

Schnell können Unfälle oder Verletzungen im Urlaub passieren. Ohne eine entsprechende Absicherung wird die Urlaubskasse angegriffen. Dieser Tarif deckt die Kosten im Ausland für ärztliche, zahnärztliche und stationäre Behandlungen ab. Auch wenn Kunden auf Geschäftsreise sind, werden die Arztkosten dafür übernommen.

Pflegestufe beantragen

Als erstes muss der Versicherte dem Versicherungsunternehmen den höheren Pflegebedarf mitteilen. Kurz darauf wird ein Mitarbeiter des MDK die Pflegebedürftigkeit einschätzen. Nach dieser Einschätzung wird die Krankenkasse eine Pflegestufe bewilligen. Sollte man keine Pflegestufe erhalten, lohnt es sich in den Widerspruch zu gehen. Weitere bekannte Anbieter der gesetzlichen Krankenversicherung sind Barmer GEK und BKK.

Was bedeutet Kurzzeitpflege

Sie ist dafür gedacht um pflegebedürftige Menschen kurzfristig in einem Pflegeheim betreuen zu lassen.
Gründe für die Kurzzeitpflege können sein:

  • Umbau der Wohnung
  • Ausfall der Pflegeperson
  • deutliche Verschlechterung der Pflegebedürftigkeit
Jetzt vergleichen

Was bedeutet Verhinderungspflege

Ist der betreuende Pfleger krank oder im Urlaub, kann der Pflegebedürftige eine Ersatzpflege erhalten.Maximal jedoch nur für vier Wochen. So kann der pflegende Angehörige eine Auszeit nehmen, um sich zu erholen. Diese Verhinderungspflege kann jedoch erst beansprucht werden, wenn der Versicherte vorher 6 Monate zu Hause bereits gepflegt wird.

Zusätzliche Betreuungsleistung für Demenzkranke

Immer mehr Menschen erkranken an Demenz. Das hat auch die gesetzliche Krankenkasse herausgefunden. Aus diesem Grund werden speziell diese Menschen stärker finanziell unterstützt. Demenzkranke brauchen für ihre eigene Sicherheit eine verstärkte Aufsicht. Je nach Betreuungsaufwand können bis zu 200 Euro (erhöhter Beitrag) als Unterstützung erhalten werden. Der erhöhte Bedarf wird bei der Begutachtung festgestellt.

Kundenzufriedenheit

Die Kunden der AOK sind im großen und ganzen sehr zufrieden mit ihrer Krankenkasse. Im Jahr 2012 konnte die AOK Bayern eine begehrte TÜV Auszeichnung erhalten. In ihrem Test werden die Kundenzufriedenheit und die Servicequalität untersucht. Ergebnis: Die Kunden empfehlen ihre Krankenkasse gern weiter.

Geschichte des Unternehmens

Die Allgemeine Ortskrankenkasse wird im Jahr 1883 gegründet. Damals mit der Einführung der Krankenkassen durch Otto von Bismarck. Im laufe der Zeit gibt es über 300 AOK-Krankenkassen. Mit dem 1992 eingeführten Gesundheitsstrukturgesetz gibt es eine riesige Fusionswelle der Krankenkassen und Versicherer in Deutschland. Denn ab sofort können sich die Versicherten selbst die Versicherung aussuchen. Seit dem sind nun auch gesetzliche Krankenkassen am Marktwettbewerb beteiligt. Seit 1996 können nicht mehr leistungsfähige Krankenversicherungen durch die Aufsichtsbehörde aufgelöst werden. Die AOK besteht derzeit aus 11 rechtlich selbstständigen Krankenkassen. Knapp 24 Millionen Deutsche sind bei ihr versichert.

Die AOK Pflegeversicherung im Test der Prüfer

Die AOK bietet neben der gesetzlichen Pflegeversicherungen auch eine private Absicherung an. Diese Pflege soll die Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkasse verbessern und mögliche finanzielle Lücken schließen. Der Leistungsanspruch ist jedoch abhängig von der jeweiligen Pflegestufe. Weiterhin kann auch über eine Pflege-Bahr verfügt werden.

Jetzt vergleichen

Comments are closed.